52 Jahre Borreliose Schicksal - von Ingeborg Schmierer

"Eines Tages wird der jetzt gängige Umgang mit chronischer Lyme- Borreliose als eine der schändlichsten Episoden von Verleugnung in der Geschichte der Medizin angesehen werden müssen."
( Kennet Bruce Liegner, Internist aus NewYork und einer der am längsten gegen die IDSA Dogmen kämpfenden Ärzte )


"Die Kontroverse in der Lyme-Krankheitsforschung ist eine beschämende Angelegenheit.Die ganze Sache ist politisch verdorben. Das Geld geht an Leute,die in den vergangenen 30 Jahren immer das Gleiche hervorgebracht haben, nähmlich nichts."
( Willy Burgdorfer: Entdecker der Borrelien im Zeckendarm )
  gestorben am 17.11.2014

Die Borreliose Selbsthilfe Rems-Murr unterstützt die Petition und bittet um Unterzeichnung:
http://onlyme-aktion.org/borreliose-petition-onlyme-aktion-org-setzt-erneut-zeichen/
   
06.03.2015 11:14 Uhr /Sehr geehrte Unterstützer unserer Petition,der Petitionsausschuss des deutschen Bundestages hat uns den Eingang der Petition bestätigt. Wir werden Sie weiterhin informieren, sobald wir eine Nachricht erhalten.


25. 1. 2016 Der Petitionsausschuss des deutschen Bundestages hat  uns mitgeteilt, dass das Petitionsverfahren beendet ist.                  Der Petitionsausschuss sieht keine Notwendigkeit einer speziellen   Gesetzgebung für Patienten,die an zeckenübertragenen Krankheiten  leiden. 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

                                                         
                                                                                                                                                
Herzlich Willkommen auf meinen Internetseiten.

Ich darf mich Euch da draußen kurz vorstellen und die Gründe für diese Seiten nennen.
Der erste Grund ist mein Alter. Ich bin trotz der schweren jahrelangen Krankheit Borreliose 75 Jahre alt. Ich weiß, darum nicht wie viel Zeit mir noch bleibt.

Ein Manuskript meiner Lebensbiographie konnte ich bis heute nur im ersten von drei vorgesehenen Kapiteln fertig stellen. Vielleicht wird das Buch eines Tages noch zu Ende geschrieben und verlegt. Es geht ja nichts verloren, denn in meinen Tagebüchern sind zumindest die letzten achtzehn Jahre festgehalten.

Der zweite Grund liegt in der Verharmlosung und Leugnung der Chronischen Borreliose.
Natürlich erkranken nicht alle Borreliose-Infizierte schwer, doch nach Jahren einer unbehandelten Borreliose kann die Krankheit schleichend mehrere Organe des Patienten schädigen.

Um ein ähnliches Borreliose-Schicksal zu verhindern gründete ich am
1. September 2003 die Borreliose-Selbsthilfe Rems Murr.

Mitglied im Borreliose und FSME Bund Deutschland e.V.            www.bfbd.de/de

Vielleicht erinnern sich einige Ärzte an mich. Über viele Jahre teilte ich die Symptome der Borreliose auf die Fachärzte des jeweils befallenen Organs auf.
Voller Hoffnung suchte ich in 46 Jahren unzählige Ärzte auf. Meine Diagnose-Liste verlängerte sich nach jedem erneuten Arztbesuch um eine Weitere.  Leider konnte keine einzige Therapie meine Schmerzen lindern oder gar eine Heilung bewirken.
Oft konnte ich in der Arztpraxis meine Tränen und meine Verzweiflung nicht mehr verbergen.  Nun ja, dann ist die Patientin wohl an einer Depression erkrankt.

Mein Wunsch an alle Ärzte:
„Bitte verhindert eine Leidenszeit die der meinen gleicht.“

Mein Dank gilt auf dieser Seite meinem Hausarzt Dr. Schlüter und dem Borreliose-Spezialisten Dr. Klemann,  die mich in Co- Operation zueinander aus einer Hölle der schrecklichsten Nervenschmerzen holten. Die mich bis heute behandeln, jeden neuen Schub wieder zurückdrängen, obwohl Strafandrohungen wegen Budgetüberschreitung vorliegen.    ( Erfahrungen mit Langzeitantibiose bei Spätborreliose - von Dr.Klemann )


Auch der Wunsch von Prof. Hartmann , Klinik Ansbach
 " Sie sollten Ihre Krankengeschichte in einem Hörsaal erzählen" erfüllte sich nicht.
Prof. Hartmann verstarb am 16.5.2013. Die Kranken der Borreliose- Selbsthilfe Rems- Murr trauern mit der Familie Hartmann.


Die Chronische Borreliose ist eine Multisystemerkrankung und kann bei früher Diagnose und Behandlung geheilt werden. Aber auch im Stadium 2 und 3 kann eine Schmerz- Freiheit oder Linderung erreicht werden. 

Inzwischen ist ein Expertenstreit über die Chronische Borreliose entstanden. Es existieren keine Langzeitstudien evtl. werden diese sogar bewusst verhindert.
Diese Schlammschlacht richtet sich inzwischen gegen betroffene Patienten.

Die Chr. Borreliose wurde vom Gesetzgeber aus der Chroniker-Liste der 80 Chronischen Krankheiten gestrichen. So einfach hat der Gesetzgeber über tausende an Chr.Borreliose erkrankter Patienten den Stab gebrochen. Wir alle existieren nicht mehr und werden darum nicht mehr adäquat behandelt.

Auch ich bin seit 1.1.2009 ausradiert. Mit dieser genialen Lösung wurde die Seuche des einundzwanzigsten Jahrhunderts beseitigt......

2014 Auszeichnung dm-Preis für Engagement  Ingeborg Schmierer
 
<- hier klicken
.............

Neu ab Mai 2011

Ein einzigartiges aufrüttelndes Buch , eine Pflichtlektüre für Patienten und Mediziner :

Die verschwiegene Epidemie von Birgit Jürschik-Busbach

Gestützt auf internationale Studien legt die selbst an Borreliose erkrankte Autorin eine aufrüttelnde Analyse vor, die anschaulich zeigt, wie versteckte Eigeninteressen medizinischer Meinungsführer- unter dem Deckmantel der Wissenschaft - die diagnostische und therapeutische Misere vieler Borreliose-Patienten zu verantworten haben.

Probekapitel unter:            www.verschwiegene-epidemie.de

Bestellung unter:                www.9LEBENverlag.de


Besucherzähler:

 
 
<- nach oben   /   nächste Seite ->